nz

Online zeitung

Seniorinnen Baby-glück mit 70 jahre

Hilfe Der “Baby macher”

Indischer Arzt bringt Seniorinnen Baby-glück

29.05.2017, 20:45 Uhr | msc, t-online.de

Indien: Mit 70 Mutter dank "Babymacher". Im April 2016 wurde die 70-jährige Inderin Daljinder Kaur zum ersten Mal Mutter (Quelle: imago/Xinhua)

Im April 2016 wurde die 70-jährige Inderin Daljinder Kaur zum ersten Mal Mutter (Quelle: Xinhua/imgo)

Caroline Beil ist die derzeit prominenteste Schwangere in Deutschland, weil sie mit 50 Jahren noch mal Mutter wird. Dieses Alter wird in Indien aber weit überboten. Manjeet Kaur ist mit 58 Jahren mithilfe des umstrittenen Arztes Anurag Bishnoi zum ersten Mal Mutter geworden. Doch damit ist sie längst nicht die älteste Patientin, die durch den indischen “Babymacher” zur Mutter wurde.

Im April 2016 brachte die ungefähr 70-jährige Daljinder Kaur einen gesunden Jungen zur Welt. “Ungefähr”, da viele Inder ihren genauen Geburtstag nicht kennen. Damit verhalf der indische Arzt seiner bislang ältesten Patientin zur Mutterschaft durch künstliche Befruchtung. Zusammen mit ihrem Mann, Mohinder Singh Gill, 79, wurde Daljinder Kaur zum ersten Mal Eltern, als sie den Jungen Armaan zur Welt brachte. Geschehen ist dies in Anurag Bishnois Spezialklinik “National Fertility Center” in der Stadt Hisar, 80 Kilometer nordwestlich von Neu-Delhi.

Kinderlosigkeit ist in Indien ein Fluch

46 Jahre hatte das Paar zuvor versucht, Nachwuchs zu bekommen – vergeblich. Obwohl die Frau das durchschnittliche Schwangerschafts-Alter weit überschritten hat und Schwangerschaften über 50 sehr riskant sind, ist sie überglücklich. Das hat einen Grund.

In Indien ist Kinderlosigkeit ein Fluch, der gesellschaftliche Ächtung mit sich bringt. Verheiratete Paare ohne Kinder stehen unter enormem Druck. So erging es auch den Eheleuten Daljinder Kaur und Mohinder Singh Gill. Seit 46 Jahren ist das Paar verheiratet, ein Baby bekam es jedoch nie.

Letze Chance ist die Spezialklinik

Die Klinik von Anurag Bishnoi, die auf künstliche Befruchtung spezialisiert ist, war ihre letzte Chance. Das Paar zögerte keine Sekunde, als es die Anzeige für die Klinik sah: “Ich wollte endlich ein Kind haben”, sagt Daljinder Kaur, “Gott hat unsere Gebete erhört.” Zwei Jahre lang hatte sie es bereits vergeblich versucht, bevor die Befruchtung im eigenen Ei mit dem Sperma ihres Mannes endlich erfolgreich war. Obwohl selbst Dr. Bishnoi dieser extrem späten Schwangerschaft skeptisch gegenüber stand, wurde das erste Kind der zierlichen Frau am 19. April 2016 gesund geboren.

Advertisements

Author: Nilzeitung

Noch immer in aufbau Die Selbstzufriedenheit ist in Wahrheit das Höchste, was man erhoffen kann. !? Baruch de Spinoza (1632-1677)

Comments are closed.