nz

Online zeitung

Merkel: Die Errichtung eines kurdischen Staates dient nicht dem Frieden in der Region.

Merkel: Die Errichtung eines kurdischen Staates dient nicht dem Frieden in der Region
19-06-2019 um 23: 25Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch ihre Opposition gegen einen eigenen Staat für die Kurden zum Ausdruck gebracht und betont, dass sie “die territoriale Integrität des Irak unterstützt”.

Dies geschah während Merkels Besuch in Goslar, Niedersachsen, wo sie eine Gruppe von Studenten traf.

“Ich glaube nicht, dass ein kurdischer Staat dem Frieden in der Region dienen würde”, sagte sie. “Gleichzeitig betonte sie ihre Unterstützung für eine größtmögliche Autonomie der Kurden.” Die Kurden im Irak müssen faire Bedingungen haben “, sagte sie.

Ein Referendum der Kurden im Nordirak im September hat gezeigt, dass sie die Unabhängigkeit der Region Kurdistan mit überwältigender Unterstützung unterstützen, aber die internationale Gemeinschaft hat ihre Ergebnisse nicht offiziell anerkannt.

Nachbarländer wie die Türkei, der Iran und Syrien sind gegen das Referendum, weil sie befürchten, den Separatismus innerhalb der kurdischen Gemeinschaft zu schüren.

Kurdische Nationalisten fordern seit dem Ende des Ersten Weltkrieges einen unabhängigen Staat, als die Kolonialmächte nach dem Fall des Osmanischen Reiches die Kontrolle über den Nahen Osten teilten.

quelle//Agenturen //dw

Author: Nilzeitung

Dies ist eine Baustelle ...Diese Seite befindet sich im Aufbau .!!!!! (,,Patience ,, )) Die Selbstzufriedenheit ist in Wahrheit das Höchste, was man erhoffen kann. !? Baruch de Spinoza (1632-1677)

Comments are closed.