nz

Online zeitung


Leave a comment

Auch Frankreich plant Sanktionen

Jamal Khashoggi (Archiv Foto von 2011) | Bildquelle: AFP

Gamal Khashoggi

Fall Khashoggi

Auch Frankreich plant Sanktionen

Nach den deutschen Einreisesperren gegen saudische Staatsbürger will Frankreich mit Sanktionen aufgrund des Mordfalls Khashoggi nachziehen. Außenminister Le Drian kündigte rasche Entscheidungen über Strafmaßnahmen an.

Advertisements


Leave a comment

Die Forscher testeten die Auswirkungen des Fastens.

USC-Forscher erfahren, wie Sie Ihr gesamtes Immunsystem in nur 72 Stunden regenerieren können.

Es wird oft als schnelle Gewichtsabnahme-Methode verwendet – das Fasten kann jedoch auch dazu beitragen, dass der Körper Krankheiten bekämpft.

Nach einer neuen Studie kann das Immunsystem regeneriert werden, indem es bereits zwei Tage lang keine Nahrung mehr zu sich nimmt.

Wissenschaftler der University of Southern California sagten, die Ergebnisse könnten große Auswirkungen auf ältere Menschen und Menschen haben, die unter einem geschädigten Immunsystem leiden, wie etwa Krebspatienten.

Die Forscher testeten die Auswirkungen des Fastens über einen Zeitraum von sechs Monaten für zwei bis vier Tage an Mäusen und Menschen.

In beiden Fällen senkten lange Perioden des Nichtessens die Anzahl der weißen Blutkörperchen signifikant.

Bei Mäusen wurde dann mit jedem Fastenzyklus ein regenerativer Schalter umgedreht, der die Stammzellen-basierte Regeneration neuer weißer Blutkörperchen auslöste, wodurch das Abwehrsystem des Körpers erneuert wurde.

Valter Longo, Professor für Gerontologie und Biowissenschaften an der University of Southern California, sagte: „Es gibt das OK für Stammzellen, um fortzufahren und zu beginnen, das gesamte System zu vermehren und wieder aufzubauen.

“Und die gute Nachricht ist, dass der Körper während des Fastens die beschädigten oder alten Teile des Systems, die ineffizienten Teile, beseitigt hat.”

Er fügte hinzu: “Wenn Sie nun mit einem System beginnen, das durch Chemotherapie oder Alterung stark geschädigt ist, können Fastenzyklen buchstäblich ein neues Immunsystem erzeugen.”

Die Studie ergab auch, dass das Fasten die Spiegel des Enzyms PKA reduziert, ein Effekt, von dem bekannt ist, dass er die Lebensdauer von einfachen Organismen erhöht, sowie die Spiegel des Hormons IGF-1, das mit dem Altern, dem Tumorwachstum und dem Krebsrisiko in Verbindung gebracht wurde.

In einer kleinen klinischen Pilotstudie wurde zudem festgestellt, dass die Patienten vor der Chemotherapie durch Fasten für 72 Stunden vor Toxizität geschützt wurden.

„Während die Chemotherapie Leben rettet, führt dies zu erheblichen Kollateralschäden des Immunsystems. Die Ergebnisse dieser Studie legen nahe, dass das Fasten einige der schädlichen Auswirkungen der Chemotherapie mildern kann “, sagte Tanya Dorff, Assistenzprofessorin für klinische Medizin an der University of Southern California.

“Weitere klinische Studien sind erforderlich, und solche diätetischen Maßnahmen sollten nur unter Anleitung eines Arztes durchgeführt werden.”

Link OriginalQuelle :  https  :  //www.gesundheitsnachhaltig-leben/leben/weiterfahren-regenerieren-immunasystem-nach-research.html  ? Utm_source =  CHH  &  utm_content  =  8865-1AV2  &  fbclid  =  IwAR01MPOr2CVxFmWZrGHGB-rMw98SI5XXXCFX


Lebensmittelsicherheit: Warnungen, Rohmilch-käse

Bildergebnis für Rohmilchkäse "Perle de Compostelle"

Die Bundesländer oder das BVL publizieren auf dieser Internetseite öffentliche Warnungen und Informationen im Sinne des § 40 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches.

Derzeit wird auf nachfolgende Informationen der Lebensmittelunternehmer und behördliche Warnungen hingewiesen.
Nordrhein-Westfalen.

Datum:16.11.2018
Produktbezeichnung:Rohmilchkäse “Perle de Compostelle” (FR 43.020.002 CE)
Hersteller (Inverkehrbringer):Ferme Chapuis, 43120 Bas-En-Basset, FrankreichVertrieb: Filialen der REWE Dortmund und Kaufpark in Nordrhein-Westfalen
Grund der Warnung:Nachweis verotoxinbildender E. coli
Verpackungseinheit:Thekenware
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):16.11.2018


Peru: Alan Garcia, wegen Korruptionsvorwürfen der Ehemaliger peruanischer Präsident, hat in der Botschaft von Uruguay politisches Asyl beantragt.

Ex-peruanischer Präsident sucht nach Reiseverbot Uruguay-Asyl

Dies ist das zweite Mal, dass Garcia sich wegen Korruptionsvorwürfen in einem anderen Land flüchten wollte [AFP]

“Der ehemalige Präsident hat Asyl beantragt … in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Übereinkommens über diplomatisches Asyl von 1954, an dem Peru und Uruguay beteiligt sind”, sagte das peruanische Außenministerium in einer Erklärung am Sonntag.

Es teilte mit, es sei vom Botschafter Uruguays in Lima informiert worden, dass Garcia seinen Wohnsitz betreten habe, um Schutz zu suchen.

Spät am Samstagabend erteilte ein Richter der Bitte der Staatsanwaltschaft, Garcia zu untersagen, Peru für 18 Monate zu verlassen.

Garcia sagt, er sei Opfer politischer Verfolgung, eine Anklage, die Präsident Martin Vizcarra abgelehnt hat.View image on Twitter

View image on Twitter

La @CancilleriaPeru hace de conocimiento de la opinión pública que el Embajador de la República Oriental del Uruguay le comunicó esta mañana que el ex presidente del Perú @AlanGarciaPeru ingresó en horas de la noche de ayer a su residencia.

https://bit.ly/2Beo4Jx 

1,691 people are talking about thisTwitter Ads info and privacy

Der 69-Jährige, der zweimal Präsident von Peru war, wird wegen angeblicher Bestechungsgelder, die angeblich vom brasilianischen Bauriesen Odebrecht bezahlt wurden, ermittelt, um sich während seiner zweiten Amtszeit von 2006 bis 2011 Verträge zu sichern.

Odebrecht hat zugegeben, Bestechungsgelder in Höhe von fast 800 Millionen US-Dollar an Regierungen in ganz Lateinamerika gezahlt zu haben, einschließlich 29 Millionen US-Dollar für den Abschluss von Verträgen in Peru in drei Verwaltungen.

Der so genannte Car Wash-Skandal führte dazu, dass zahlreiche lateinamerikanische Politiker, vor allem in Brasilien und Peru, inhaftiert wurden.

Pedro Pablo Kucyznski, ein anderer ehemaliger peruanischer Präsident,  musste im März zurücktreten, weil er seine frühere Tätigkeit als Berater von Odebrecht versteckt hatte.

Zwei andere ehemalige Präsidenten, Ollanta Humala und Alejandro Toledo, werden ebenfalls wegen angeblicher illegaler Zahlungen untersucht.

Dies ist das zweite Mal, dass Garcia sich wegen Korruptionsvorwürfen in ein anderes Land flüchten wollte.

Nach dem Ende seiner ersten Regierung im Jahr 1990 verbrachte er neun Jahre im Exil Kolumbien und dann in Frankreich, nachdem sein Nachfolger Alberto Fujimori eine Korruptionsuntersuchung.

quelle: die Inzell und andre Agenturen


Toten Insekt: Koch gerügt

Königin Elizabeth findet ein Insekt in einer Schüssel

Königin Elizabeth findet ein Insekt in einer Schüssel

LONDON – Queen Elizabeth fand ein Insekt in ihrem Gefäß, das sie ärgerte und sie dazu aufforderte, dem Stab des Palastes eine starke Notiz zu schreiben.

Die britische Zeitung Mirror berichtete, dass Königin Elizabeth eine Seite aus dem Kommentarbuch gerissen hatte, die dazu benutzt werden sollte, dem Küchenchef ihre Wertschätzung oder Abneigung zu vermitteln. Sie setzte das tote Insekt darauf und schrieb: “Ich fand das an der Macht, könnten Sie es essen?” Und schickte es zurück in die Küche.

“Die Königin isst gerne saubere und einfache Mahlzeiten”, sagte Darren McGrady, der ehemalige Koch der Königin. “Die Königin wählt ihre Mahlzeiten aus einem roten Lederbuch, das der Royal Chef geschrieben hat.”

“Die Königin wacht um 7:30 Uhr auf und trinkt eine Tasse Darjeeling-Tee, während sie Radio 4 von Today’s hört”, sagte sie.

“Sie mag auch Joghurt und Marmelade auf Toast. Sie nimmt Tee am Nachmittag, normalerweise um 16 Uhr, und nimmt eine Auswahl an Sandwiches mit Kuchen, darunter Schokolade, Ingwer und Obstkuchen. “

Königin Elizabeth ist eines der interessantesten Restaurants der königlichen Familie. Sie ist dafür bekannt, dunkle Schokolade zu lieben und lehnt es ab, Knoblauch zu essen.

Die Art und Weise, wie Sie Bananen essen, ist jedoch eine der seltsamsten Essgewohnheiten, die Sie je gesehen haben. Vielleicht denken Sie nie, dass es Möglichkeiten gibt, Bananen zu essen. Wir alle wissen, dass Bananen von Kopf bis Fuß geschält und gegessen werden, aber Königin Elizabeth hat natürlich einen anderen Weg gefunden, Bananen zu essen.

Die königliche Familie hat viele seltsame und interessante Bräuche in Essen und Trinken. Prinz Charles weigert sich, das Mittagessen komplett zu essen. Aber genießt ein gekochtes Ei vier Minuten lang, nicht weniger und nicht mehr jeden Morgen. Prinzessin Felipe ernährt sich nur von Bio-Lebensmitteln. Megan Marckel frühstückt jeden Tag als “Asi” -Frucht, die in einer halbfarbigen Form mit Früchten, Nüssen und Müsli gemischt wird.


Frankreich Parise Macron Sozialpolitisches Notbremse .

Bei Protesten in Frankreich wurden mehr als 200 Menschen verletzt

Vor 2 Stunden

Bei Protesten in Frankreich wurden mehr als 200 Menschen verletzt

PARIS ( Reuters) – Ein Demonstrant starb in Frankreich, nachdem er von einem Auto angefahren worden war. Mehr als 200 Menschen wurden am Samstag bei Volksdemonstrationen im ganzen Land verletzt, um gegen steigende Benzin- und Dieselpreise zu protestieren und Regierungspläne zur Erhöhung der Kraftstoffsteuer.

Mindestens 229 Menschen wurden verletzt, sieben davon schwer, sagte das Innenministerium.

Das Ministerium sagte, dass die Gesamtzahl der Teilnehmer an den heute organisierten Demonstrationen in verschiedenen Teilen des Landes 283 Tausend Menschen betrug. Die Gesamtaktivitäten im Land erreichten heute mehr als zweitausend.

Der Innenminister sagte, ein Autofahrer sei auf eine Straßensperre gestoßen und in Panik geraten, als Demonstranten begannen, ihr Auto zu umzingeln. Der Demonstrant war überrascht, als er versuchte, aus dem Zentrum der Demonstration herauszukommen. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Pont-du-Boufouzoun, nördlich der Stadt Grenoble im Südosten Frankreichs, und die Polizei brachte den Fahrer in Gewahrsam. In der nördlichen Stadt Arras wurde ein weiterer Demonstrant mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, als er ebenfalls getroffen wurde.

Andere Vorfälle, die zu Verletzungen an Standorten in ganz Frankreich führten, waren mit Demonstrationen verbunden.

Das Ministerium sagte, dass es während der Demonstrationen zu zahlreichen Zusammenstößen kam, als Autoleiter versuchten, aus den Straßenbarrikaden auszusteigen. Dabei wurden 117 Personen verhaftet und 73 Personen in Polizeigewahrsam genommen.

Bildergebnis für Stadt Pont-du-Boufouzoun, frankreich

Am Samstag erlebt Frankreich im ganzen Land eine Protestwelle gegen den Anstieg der Benzin- und Dieselpreise und die Regierung plant, die Steuern auf Fahrzeugkraftstoff zu erhöhen.

Eine Protestbewegung, anscheinend ohne zentrale Führung, forderte die Demonstranten in gelben Jacken auf, auszugehen und aufgehört zu gehen.

Soziale Netzwerke werden auch nach Barrieren gefordert, und Beamte erwarten, dass Demonstranten den Verkehr auf Autobahnen blockieren, indem sie langsam auf mehreren Fahrstreifen fahren.

Das französische PfMTV zitierte polizeiliche Quellen mit der Aussage, dass 3.000 zusätzliche Sicherheitspersonal in Frankreich eingesetzt worden seien.

Die Regierung von Präsident Emmanuel Macaron hat gemischte Reaktionen gezeigt.

Bildergebnis für Premierminister Edouard Philippe

Einerseits kündigte Premierminister Edward Philippe Anreizmaßnahmen an, um Autofahrern zu helfen, während eines Zuschusses von 4.000 Euro an ärmere Familien, um ihre alten Autos durch neue, wenigerkraftstofparende. Autos zu verbessern.Andererseits warnte Kastner, die Demonstranten den Verkehr blockieren. 

Philippe schloss auch jede Änderung der Pläne der Regierung aus, die Treibstoffsteuer für Benzin um 4 Cent pro Liter und für Diesel um 7 Cent zu erhöhen.

Eine Online-Petition gegen die Steuererhöhung auf der QingDong-Website hat mehr als 800.000 Menschen angezogen.

Einige Macaron-Anhänger haben der rechtsextremen Partei der Nationalen Front (MILF) vorgeworfen, die Bewegung übernommen zu haben. Zwei große Gewerkschaften lehnten es ab, sich den Demonstrationen anzuschließen, und forderten die Beteiligung der extremen Rechten. Oppositionelle der Mitte-Rechts- und Linkspartei unterstützten die Demonstrationen.

(AFP)


Mord an Journalisten: Aufklärung Was in der Türkei Zu Ende Geht, in Malte geht weiter.

Malta ‘identifies masterminds’ of Daphne Caruana Galizia murder

Der Mord an Untersuchungsjournalisten im vergangenen Jahr hat das kleine Inselland verblüfft und zu internationaler Verurteilung geführt.

Caruana Galizia ran a hugely popular blog in which she highlighted cases of alleged high-level corruption [Darrin Zammit Lupi/Reuters]
Caruana Galizia ran a hugely popular blog in which she highlighted cases of alleged high-level corruption [Darrin Zammit Lupi/Reuters]

Authorities on Malta have identified several people believed to be behind the murder of investigative journalist Daphne Caruana Galizia, according to local media.

The 53-year-old was killed in October 2017 when a powerful bomb exploded in her car as she drove away from her home in Mosta, a small town outside the capital, Valletta. 

The killing sent shockwaves throughout the small island country and prompted international condemnation.

In a report on Sunday, the Times of Malta said authorities have identified “a group of more than two Maltese nationals” that allegedly masterminded the murder, but refused to give any details about them.

There was no immediate comment from the police on the report.

Caruana Galizia’s death was believed to be a result of her reporting on her popular blog, Running Commentary, where she highlighted alleged high-level corruption by politicians across party lines.

She also covered criminal gangs and drug trafficking and was responsible for exposing Malta’s links with the so-called “Panama Papers” document leak, which revealed the identities of the rich and powerful with offshore holdings in the Central American country.

It is unclear if the suspects are from the criminal, business or political world, local media said. READ MORE

Family of slain journalist in Malta demands official inquiry

Three people were arrested for carrying out the bombing shortly after the murder, but critics have alleged that the investigation has not focused enough on who gave the orders for it.

Following the killing, Maltese Prime Minister Joseph Muscat, who had previously faced accusations of wrongdoing by Caruana Galizia, denounced the murder, calling it a “barbaric attack on press freedom”.

The journalist revealed that Muscat’s wife, Michelle, as well as Muscat’s energy minister and the government’s chief-of-staff, held companies in Panama by looking into the 2016 document leak. Muscat and his wife deny they held such companies, as well as any wrongdoing.

International organisations, including the European Union, the Committee to Protect Journalists and Reporters Without Borders all condemned Caruana Galizia’s death, calling for independent investigations into the killing.

SOURCE: AL JAZEERA NEWS


Peace Factory.

Ähnliches Foto

Mann-hears with and our sense is feeling what our eyeside sees Worldwide requires political disinfectant to re-differentiate certainly also to restore the peace-disrupting germs will be avoided, world peace factory is outdated to venture in Side rocks the evil, battered, newer here without healthy peace, we do not come, not-wide to our factory. (se/nz)